Origami Dwarf Teil 3/4


Crease Pattern führen generell nur zu der Grundform der Figur, die wir nun erreicht haben:

Ziel:                        Aktueller Stand:                  CP:

Das Ausformen (shaping) der Figur ist der Part, bei dem die Kreativität des Einzelnen gefragt ist und der die Individualität der Figur gewährleistet. Ich werde in diesem Tutorial zeigen, wie ich bei dem shaping vorgegangen bin, jedoch weise ich darauf hin, dass es so gut wie unmöglich ist, eine solche Figur identisch nachzufalten.

Nun zu den Händen… Als erstes habe ich die einzelnen Flaps der Finger so vorgefaltet, dass die Faltlinien des CPs (linke und rechte Seite des oberen Drittels) auf das Papier getragen werden. Dazu wird der 90°-Winkel 2x pro Flap halbiert und wie folgt gefaltet:

Die letzten Flaps der Hände und die beiden überstehenden Flaps am Hut werden durch eine Quetschfalte (squash-fold) so bearbeitet, dass sie nicht mehr überstehen.

Als nächstes werden die Arme in den Körper hinein geschoben, sodass sie nun nach außen zeigen. Die entstandenen überstehenden Papierlagen werden nach unten gefaltet und die Beine werden ein kleines Stück auseinandergezogen.


Im Anschluss habe ich angefangen, das Gesicht und die Jacke zu falten. Für das Gesicht habe ich den mittleren der 3 Flaps auseinandergezogen und für die Jacke die beiden Ecken des Quadrats etwas schräg zur Mitte gefaltet.

Bis zur Fertigstellung der Figur sind es noch ein paar Bilder. Ich werde dieses Tutorial in dem nächsten Beitrag beenden. Bis dahin hoffe ich, dass ihr euch an der Figur versucht und evtl.  schon eigene Shaping-Lösungen für euch entdeckt habt. Ich freue mich immer über Anregungen zu den Artikeln oder anderen Lösungsmöglichkeiten.

Zum Abschluss noch ein Video von Eric Joisels Kunstwerken, die mir alle sehr gut gefallen. Ich hätte ihn gerne noch kennengelernt 😦 , er gehört für mich zu den größten Origami-Designern.

Advertisements

4 Antworten zu “Origami Dwarf Teil 3/4

  1. Also das ganze sieht ziemlich zeitaufwendig aus. Mich würde interessieren wie lange ein Profi an einer solchen Figur sitzt und wie lange ein Änfänger insgesamt ungefähr brauchen würde?

    • Also ich benötige für die komplette Figur ca 2,5 – 3 Std., würde mich aber nicht als Profi bezeichnen :-). Wenn man noch nie etwas gefaltet hat, also ein absoluter Anfänger ist, sollte man sich erstmal eine leichtere Figur zum Falten aussuchen, z.B den traditionellen Kranich oder die Lilie. Da wir und ja häufiger in der Hochschule sehen, kanst du dich ja trotzdem mal an diesem Tutorial versuchen. Wenn es Probleme gibt, kann ich dir ja weiterhelfen.

      Gruß
      Ori

  2. Es ist einfach krass. Ich habs mal probiert aber gleich gelassen. Sollte dann doch erstma wirklich mit der Lilie anfangen. Aber irgendwie verplan ich das immer, und nach dem Misserfolg vom Zwerg bin ich demotiviert.
    =)

    • Bis wohin bist du denn gekommen bei dem Zwerg?
      Wir können ja mal zusammen etwas falten. Das ist sowieo am Besten zum Üben. Ich hätte da noch einen kleinen, nicht so schweren Drachen im Angebot 🙂

      Gruß
      Ori

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s